27.01.2014

: Rhetorik-Ranking 2014 – wie verständlich sind die Vorstände?

Als Vorstand eines DAX-Unternehmens gibt es jedes Jahr einen Pflichttermin, bei dem die Sprache eine entscheidende Rolle spielt. Und zwar wenn man vor die Aktionäre tritt und das vergangene Jahr darlegt. Diese Reden der 30 DAX-Vorstandsvorsitzenden sind jedes Jahr ein wichtiger Gradmesser für die Anleger. Daher ist es an dieser Stelle wichtig, dass die Aussagen klar und verständlich transportiert werden.

Das Handelsblatt untersucht nun im 3. Jahr gemeinsam mit der Universität Hohenheim die Reden der DAX-Vorstandsvorsitzenden. Dabei wird die Rhetorik und die Verständlichkeit gemessen und ein Ranking der 30 Redner erstellt. Im letzten Jahr konnte BASF-Chef Kurt Bock die Wissenschaftler überzeugen. Und das, obwohl er im Vorjahr nur auf Platz 18 landete.

Es wird also spannend, wer dieses Jahr auf Platz 1 landet.

 

Mehr Informationen: http://www.handelsblatt.com/unternehmen/management/koepfe/rhetorik-ranking-2013-zur-halbzeit-ein-neuer-spitzenredner/8234146.html

 

Christian Wietz

Veröffentlicht von:

Anikar Haseloff

Anikar Haseloff

Als Kommunikationswissenschaftler beschäftigt sich Dr. Anikar Haseloff tagtäglich mit Sprache. Er lehrt und forscht zum Thema Verständlichkeit an mehreren Universitäten in Deutschland.

Noch keine Kommentare

Kommentieren

CAPTCHA-Bild
*