24.06.2014

: Auch Testsieger sind unverständlich

Der „Münchener Verein“ hat die zufriedensten Kunden. Eine  Umfrage des Deutschen Instituts für Service-Qualität GmbH & Co. KG (Disq)  kürte im Auftrag des Nachrichten-Senders N-TV die Münchener zum „Versicherer des Jahres“.

Im Fokus standen Kunden-Bewertungen zu Service, Verhältnis von Preis und Leistung, Qualität der Produkte, Kunden-Ärgernisse und Weiter-Empfehlung. Aber auch Transparenz und Verständlichkeit waren Teil der Bewertung. Hier konnte keiner der Versicherer überzeugen.

Die Produkt-Qualität ist der größte Erfolg der Versicherer, so das Ergebnis. Allerdings schützt eine obligatorisch gute Qualität  auch Testsieger nicht vor verärgerten Kunden. Der Grund: zu wenig Transparenz und zu geringe Produkt-Verständlichkeit. Manche Kunden waren damit „ausdrücklich unzufrieden“. Fast jeder Vierte ärgerte sich sogar über seinen Versicherer.

Dabei haben es die Unternehmen selbst in der Hand. Verständliche Kommunikation ist zwar nicht immer ganz einfach, aber möglich. Zudem gibt es viele Möglichkeiten, nicht einmal selbst Hand anlegen zu müssen. Wir sind da ein gutes Beispiel (-; Es gibt also keinen Grund, sich vor der Verständlichkeit zu drücken!

Gefunden im: Versicherungsjournal

Link zum Artikel:

Bericht im Versicherungsjournal

 

Veröffentlicht von:

Anja Wehner

Anja Wehner

Die Wirtschaftsanglistin beschäftigt sich vor allem mit der Analyse von Sprache. Gerade aber in formaler Hinsicht bietet Sprache vielfältige wissenschaftliche Aspekte.

Noch keine Kommentare

Kommentieren

CAPTCHA-Bild
*